VERANSTALTUNGS-TERMINE

___________________________________________________________

Kulturprogramm für das Jahr
2 0 1 8

___________________________________________________________

Unser 31. Jahresprogramm
„Kultur in Turm & Saal“
in der ersten
und somit ältesten Kleinkunstbühne
in Stadt und Landkreis Kitzingen  – seit 1987

an den beiden Spielorten Schwarzach am Main, dem Tor zur Mainschleife
und Sommerach, dem Weinort auf der Weininsel inmitten der Mainschleife

____________________________________________________________________________________
Noch ein paar Gedanken vorneweg:
Liebe Freunde meiner angebotenen Kulturreihe, wir müssen immer sehr lange vorausplanen, da wir stets mit bekannten Persönlichkeiten und Musikern zusammenarbeiten, die oft einen sehr engen Terminkalender haben und da kann es durchaus einmal vorkommen, dass uns da wichtige Dreharbeiten oder sonstige Termine dazwischenkommen und wir dadurch auch einmal umdisponieren müssen, was wir versuchen, so gering wie nur möglich zu halten. Ich bitte um Verständnis.

VORBEMERKUNG

Im Januar und Februar haben wir uns etwas Ruhe gegönnt.
Los ging es dann am 14. März mit den Frankomanen, die uns mit ihren Balladen und feinem Blues  überrascht haben, sehr gute Musik und dazu ihre Texte in fränkischer Mundart. Sie waren wirklich gut. Danke für den schönen Jahresauftakt. Der April gehörte dann der Rhöner Mundart mit Gerhard Bach aus Sondheim in der Rhön, der uns von seiner Tätigkeit an der Grenze zur ehemaligen DDR erzählte in Prosa und auch in Gedichtform und dabei aus seinem Buch las „Die zweite Vertreibung aus dem Paradies“. Und trotz Champions-League-Spiel Bayern München gegen FC Sevilla hatten wir abermals ein volles Haus – wunderbar! Das Konzert mit den drei Musikern aus Hamburg, Leipzig und Dresden, die sich zur Formation „HeavyClassic Leipzig“ zusammengeschlossen haben, war ganz große Klasse! Drei hervorragend ausgebildete Könner boten uns mit ihren Instrumenten wie Cello, Gitarre und Mandoline ein absolutes Musikerlebnis, das kaum zu überbieten ist und man gerne irgendwann einmal wiederholen kann.

Weiter geht es nun im

JULI  (Seebühne im Skulpturenpark in Schwarzach)

Sonntag, 8. Juli 2018, 10.30 Uhr – Die Matinee zu unserer Sommerserenade 2018 auf der Seebühne im  Skulpturenpark, diesmal mit BURR & KLAIBER, zwei Musikprofessoren der Extraklasse! Es sind zwei virtuose Könner, die ihr Konzert mit Violine und Gitarre gestalten, aber nicht so, wie man diese beiden Instrumente normalerweise hört. Da wird beispielsweise die Violine nicht nur gestrichen, sondern sie wird gezupft und auch als Schlagwerk benutzt. Und wenn sich dazu noch ihr stimmungsvoller Gesang mit den rauchigen Stimmen gesellt, bekommt man das berühmte „Gänsehautfeeling“. Einfach eine Klasse für sich. Ein Konzert, das man nicht versäumen sollte.

Burr-Klaiber-1Und das Ganze in unserem wunderschön gestalteten Skulpturenpark!

Sommerserenade 003August – Unsere wohlverdiente Sommerpause – Wir sind wieder beim Segeln, wenn meine Rücken-OP bis dahin soweit ausgeheilt ist, dass ich das Schiff wieder als Skipper ruhigen Gewissens führen kann! Ansonsten muss ich meinen „Amalfitörn“ doch noch einmal um ein Jahr verschieben!

SEPTEMBER (Turm-Museum Sommerach)

Achtung Änderung! Hardy Krüger jun. liest aus seinem neuen Buch „Der leise Ruf des Schmetterlings“!
Sonntag, 09. September 2018, 10.30 Uhr  – Matinee zu unserer Gehobenen Literatur, diesmal mit dem berühmten und äußerst beliebten Schauspieler Hardy Krüger jun., dessen Vater uns schon vor Jahren die Schwarzacher Weihnacht gelesen hat

                                                                                                                                        Foto privat

Er wird aus seinem neuen Buch lesen „Der leise Ruf des Schmetterlings“. Dabei geht es um die Liebe, das Glück, die Vergänglichkeit und den Sinn des Lebens. Ein Buch, das Ihr Leben verändern kann, wie er meint. Lassen wir uns überraschen! Siehe auch unter Hardy Krüger Junior!

OKTOBER (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19.30 Uhr, Turm-Museum SommerachCELARDA gastiert im Turm mit keltischer Musik! Katharina Liborius (Gesang, Geige, Querflöte und Whistles), Marco Schmidt (Gesang, Akkordeon, Gitarre und Balaleika), Lisa Eberhardt (Gesang und Cello). „Und so sangen sie und aus dem Klang wurde die Welt …“ Nach einem Mythos entstand die Welt durch Gesang und Klänge, die sich miteinander verwoben und Wirklichkeit wurden. Musik kann – wenn sie aus dem Herzen kommt – lebendige Bilder entstehen lassen und den Zuhörer mitnehmen auf die Reise in eine musikalische Welt.

Celarda
NOVEMBER (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 14. November 2018, 19,30 UhrLyrik trifft Musik.  Mulitinstrumentalist und Ausnahmekünstler Heinz Grobmeier  präsentiert uns zusammen mit einem Lyriker bzw. einer Lyrikerin ein spannendes und witziges, musikalisch – lyrisches Überraschungspaket. Die Lyrik wird dabei von Heinz Grobmeier verstärkt mit seiner meist klangmalerischen Musik die als Grundstimmung der Texte, Poesie und Klangwelten so vermischen, dass sich bei diesem gut eingespielten, kreativem Team ein Gesamtkunstwerk ergibt zur Freude aller! Siehe auch unter Heinz Grobmeier

Bambus3-Grobmeier-e1289220349448

DEZEMBER (Arche in Schwarzach)

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!
Aufgrund der Tatsache, dass unsere Wirtslelute bereits am 23. Dezember ihre Gaststätte geschlossen haben, mussten wir umdisponieren und den Termin für die 28. Schwarzacher Weihnacht um eine Woche vorverlegen!

BITTE BEACHTEN SIE DIE NEUEN TERMINE!

Freitag, 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Samstag, 15. Dezember 2018, 19.30 und auch noch Sonntag, 16. Dezember 2018, 10.30 Uhr – Unsere 28. Schwarzacher Weihnacht. Diesmal wieder mit einer markanten Persönlichkeit aus dem Film- und Fernsehgeschehen und zwar mit dem äußerst beliebten Schauspieler Helmfried von Lüttichau. Was, Sie wissen nicht, wer das ist? Na, der Hansi von der Serie „Hubert und Staller“.

                                                                                                                                                                                                                   Foto: Susie Knoll
Na, jetzt hat’s aber geklingelt, oder?

_________________________________________________________________________________

Das vorgesehene

Kulturprogramm für das Jahr

2 0 1 9

___________________________________________________________

Unser 32. Jahresprogramm
„Kultur in Turm & Saal“
in der ersten
und somit ältesten Kleinkunstbühne
in Stadt und Landkreis Kitzingen
– seit 1987 –

an den beiden Spielorten Schwarzach am Main, dem Tor zur Mainschleife
und Sommerach, dem Weinort auf der Weininsel inmitten jener Mainschleife

_________________________________________________________________________________

VORBEMERKUNG

Im Januar und Februar befinden wir uns noch im Winterschlaf. Durch die Sättigung unserer sehr schönen und auch stilvollen Schwarzacher Weihnacht, sowie der Fasenacht in Franken, bleiben die ersten beiden Monate des Jahres wie immer veranstaltungsfrei! Wer es aber gar nicht aushält, der kann sich durchaus bei unserer traditionellen Dreikönigswanderung ebenso schon mit einklinken, wie auch bei unserem alljährlich, am Faschingssamstag stattfindenden Schlachtfest, wo ebenfalls schon e weng g’sunge und g’spielt wird. So richtig los geht es mit der Kultur dann aber bei uns erst wieder im Frühjahr, wenn überall neues Leben erwacht und zwar im März.

MÄRZ (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 13. März 2019, 19.30 Uhr – Unser Jahresauftakt mit dem „Duo Tuneful“ aus Forchheim mit Johann Scharfenberg und Dieter Gertshauser. Sie bringen Oldies und Evergreens zu Gehör. Die schönsten Lieder unserer Jugend.Da sitzen dann zwei jung gebliebene Gitarrenspieler auf der Bühne und singen Stücke von Sionm & Garfunkel, von CCR, von den Beatles und Reinhard Mey. Einfach schön!

APARIL (Turm-Museum Sommerach) –
Mittwoch, 10. April 2019, 19.30 Uhr – Eventuell Mundartlesung – noch frei

MAI  (Historischer Saal „Zum Schwan“ Sommerach)
Mittwoch, 8. Mai 2019, 19.30 Uhr – „Die Jeanine Vahldiek Band“ gastiert im Turm. Mit ihrer exotischen Besetzung Harfe/ Gesang/ Percussion gestalten sie ein Konzert mit ausschliesslich eigenen Songs abseits des Pop-Mainstream und somit GEMA-frei! Mit „no hardship“ wurde 2017 das bereits vierte Album der Band veröffentlicht. Die Band begeistert ihr Publikum auf Kleinkunstbühnen ebenso wie auf Festivalbühnen.
„…Honig für die Ohren…Ein Konzert mit purer Lust am Leben…Die Harfe singt eigene Melodien oder wird fast wie eine Gitarre zur Begleitung gezupft – so etwas haben sie noch nicht gehört“. hier gleich anschauen!
JUNI
  (Historischer Saal „Zum Schwan“ Sommerach) – NOCH FREI
Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.30 Uhr

 

 

JULI (Seebühne im Skulpturenpark Schwarzach)

Sonntag, 14. Juli 2019, 10.30 Uhr – Die Matinee zu unserer Sommerserenade 2019 auf der Seebühne im  Skulpturenpark, diesmal mit dem Klezmer-Quartet „Jontef“ aus Tübingen. Vier g’standene Mannsbilder und eine tolle Muik in hervorragender Besetzung (Foto: Privat)

„Jontef“ ist ein Quartett aus Tübingen, das nicht nur auf eine fabelhaft unspektakuläre natürliche Art jiddische Klezmermusik interpretiert, sondern auch mit hinreißend erzählten Geschichten ein ganz eigenes Lebensgefühl vermittelt (Süddeutsche Zeitung)
Jiddische Lieder, virtuose Instrumentalstücke und kabarettistische Einlagen aus der Welt des jüdischen Humors ist das Format des ersten Programms „As der Rabbi singt“ und bleibt auch in den weiteren Programmen: „Klejne Mentschelach“, „Hej Klezmorim“, „Amerike is grojs“, „Sìs gut“, „Im Traum is mir heller“, „Bin ich verliebt“ und „Im blauen Mond September“ charakteristisch für diese Gruppe.
1992 wurde Jontef mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und 1994 mit dem Preis der Internationalen Bodensee-Künstlerbegegnung ausgezeichnet.

AugustUnsere wohlverdiente Sommerpause

SEPTEMBER (Historischer Saal „Zum Schwan“ Sommerach)

Sonntag, 08. September 2019, 10.30 Uhr  – Matinee zu unserer Gehobenen Literatur, diesmal mit dem berühmten und äußerst beliebten Schauspieler  Christian Wolff, den man als „Förster Rombach“ kennt. Er wird Erich Kästner lesen, worauf man sich schon heute freuen kann! In seiner liebenswerten und beschiedenen Art wird er uns nach seiner Lesung zur 10. Schwarzacher Weihnacht im Jahr 2000 erneut begeistern!

OKTOBER (Turm-Museum Sommerach)
Mittwoch, 9. Oktober 2019, 19.30 Uhr – Country-Musik und echter Blues von und mit Philip Bölter.  Es gibt nicht viele, die so oft, so gern und so gut spielen wie Philip BÖLTER. Mehr als 1.000 Konzerte, 8 Alben und über 150 Songs – sein halbes Leben verbachte Bölter als Musiker. Über die Jahre machte sich der nun 30 jährige einen Namen in der Live-Szene. Als Preisträger des „Robert Johnson Guitar Awards“ und Gewinner des „Deutschen Rock & Pop Preises (Beste Country-Band 2012)“ gilt er als einer der originellsten Gitarristen seiner Generation. Im Radio und TV präsentierte er sich einem Millionenpublikum. Gemeinsam mit Bands wie „Tito & Tarantula“, „Django3000“ oder „Fiddler’s Green“ stand er auf der Bühne. Siehe auch unter PHILIP BÖLTER.

NOVEMBER (Turm-Museum Sommerach) –  Noch unter Vorbehalt!
Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.30 Uhr – Unser Lyrikabend – Awake sweet love – Englische Lautenlieder mit Solita Rammelt, Sopran und Albin Heinl, Gitarre. Lyrische Poetik und Kompositionskunst erlebten in England zur Zeit Elisabeth I. eine Hochblüte. Zwischen den Jahren 1556 und 1622 wurden mehr als 600 Lieder mit Lautenbegleitung geschrieben.
Die hervorragendsten englischen Komponisten übten sich in dieser Kunstform und schufen dabei Stücke, die zu dem Schönsten zählen, was je auf englischem Boden entstanden ist. Sicher ein hochkarätiger Abend, der nicht nur zu einem Lyrikabend passt, sondern auch in die wunderbare Atmosphäre meines so schönen Turm-Museums in Sommerach am Main..

DEZEMBER (Arche in Schwarzach)

Freitag, 20. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Samstag, 21. Dezember 2019, 19.30 und auch noch Sonntag, 22. Dezember 2019, 10.30 Uhr – Unsere 28. Schwarzacher Weihnacht. Diesmal eventuell mit dem markanten und äußerst beliebten Schauspieler Alexander Held, der die 28. Schwarzacher Weihnacht lesen wird, gestalten, natürlich wieder mit einer hervorragenden und ganz originellen Musikbegleitung. Eine traditionelle Veranstaltung, auf die man sich schon heute wieder sehr freuen darf.  

______________________________________________________________________________

Das vorgesehene

Kulturprogramm für das Jahr

2 0 2 0

___________________________________________________________

Unser 33. Jahresprogramm
„Kultur in Turm & Saal“
in der ersten
und somit ältesten Kleinkunstbühne
in Stadt und Landkreis Kitzingen
– seit 1987 –

an den beiden Spielorten Schwarzach am Main, dem Tor zur Mainschleife
und Sommerach, dem Weinort auf der Weininsel inmitten der Mainschleife

_________________________________________________________________________________

VORBEMERKUNG

Im Januar und Februar befinden wir uns noch im Winterschlaf. Durch die Sättigung unserer sehr schönen und auch stilvollen Schwarzacher Weihnacht, sowie der Fasenacht in Franken, bleiben die ersten beiden Monate des Jahres wie immer veranstaltungsfrei! Wer es aber gar nicht aushält, der kann sich durchaus bei unserer traditionellen Dreikönigswanderung ebenso schon mit einklinken, wie auch bei unserem alljährlich, am Faschingssamstag stattfindenden Schlachtfest, wo ebenfalls schon e weng g’sunge und g’spielt wird. So richtig los geht es mit der Kultur dann aber bei uns erst wieder im Frühjahr, wenn überall neues Leben erwacht und zwar im März.

MÄRZ (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 11. März 2020, 19.30

APARIL (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 8. April 2020, 19.30

MAI  (Historischer Saal „Zum Schwan“ Sommerach)

Mittwoch, 13. Mai 2020, 19.30

JUNI  (Historischer Saal „Zum Schwan“ Sommerach)

Mittwoch, 10. Juni 2020, 19.30

JULI  (Seebühne im Skulpturenpark in Schwarzach)

Sonntag, 8. Juli 2020, 19.30

AugustUnsere wohlverdiente Sommerpause

SEPTEMBER (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 9. Juli 2020, 19.30

OKTOBER (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19.30

NOVEMBER (Turm-Museum Sommerach)

Mittwoch, 11. November 2020, 19.30

DEZEMBER (Arche in Schwarzach)
Unsere 29. Schwarzacher Weihnacht in der Arche in Schwarzach am Main

Freitag, 18. Dezember 2020, 19.30 Uhr –   Premiere
Samstag, 19. Dezember 2020, 19.30 Uhr – Wiederholungsaben und
Sonntag, 20. Dezember 2020, 10.30 Uhr – Schlussmatinee

 

Weiter zu den Events und die Möglichkeit den Turm anzumieten!