MITGLIEDER-INFORMATION

K U N S T   &   K U L T U R

Freitag, 20. Juli 2018

_____________________________________________________

Soeben ist in der neuesten Ausgabe der Illustrierten „Super-Illu“ ein ganz netter Bericht erschienen, der meinen Stellenwert hier in Franken einigermaßen zum Ausdruck bringt. Aber nur weil ich genau weiß was ich will, bin ich noch lange kein „Schwarzacher Sturschädel“, wie ich meine! „Schwarzacher Steinlage“ wäre mir da schon viel lieber!

_____________________________________________________________

Mein jüngstes Kunstwerk ist die wunderschöne Skulptur des „Jakobspilgers Anton“ für den Jakobsweg in Stein bei Nürberg. Hier das fertig modellierte Modell, das am 12. Juli (unserem 44. Hochzeitstag) in den Guss ging und am 23. August eingeweiht werden soll.

Und hier der Entwurf dazu

– PILGER ANTON MACHT DAS RENNEN –

Mit meinem Vorschlag für eine neue Skulptur auf dem Jakobsweg in Stein bei Nürnberg konnte ich mich  mit meiner Idee, den Entwürfen und dem vorgestellten Modell durchsetzen und den Wettbewerb für mich entscheiden. So entsteht hier eine neue Bronzeskulptur in Lebensgröße, die künftig den Pilgerweg zieren wird und vorbeikommende echte Jakobspilger zu einer kleinen Rast enlädt. Dies wird dann wohl auch eine der meist fotografierten Skulpturen hier in der Umgebung werden, weil sich bestimmt jeder gerne dazusetzt und mit dieser Skulptur fotografieren lässt.

______________________________________________________________________________________

Fertig ist auch der Spatzenbaum für Ammerndorf, der demnächst zur Auslieferung kommt!

_______________________________________________________________________

Und fertig sind auch die beiden neuen Weinskulpturen für die „Edition Strassacker“, der „Korkentester“ und auch der „Weinverkoster“. Hier die komplette Weinsereie mit den beiden neu gestalteten Skulpturen, die bereits im Guss sind!

_____________________________________________________________________________

Und hier die bereits fertiggestellten und ihrer Bestimmung übergebenen Kunstwerke:

Das Denkmal für die Gemeinde Rödelsee zum Abschluss ihrer Städtebaumaßnahme ist inzwischen eingeweiht und in einer sehr schönen und vor allem stilvollen Feier seiner Bestimmung übergeben worden.

Es handlet sich dabei um ein Relief, das die Schwanbergsilhouette zeigt, mit den beiden Symbolfiguern der Weinbaugemeinde, dem Schwan und dem Küchenmeister, die somit wieder eine Verbindung herstellen zu meinem Brunnen vor dem Rathaus in Rödelsee wie auch zur Skulptur des „Schoppenfetzers“ vor dem Efleinshäusle mitten im Ort. Die Einweihung hierzu fand am 29. Juni 2018 statt.

_________________________________________________

Vorausgegangen war dem Bronzerelief mein wunderschöner Brunnen im Norden Deutschlands, mit dem kleinen Jungen, der voller Stolz und überglücklich einen mächtigen Karpfen im Arm hält, so als hätte er diesen gerade gefangen und würde ihn noch das letzte Restwasser ausspucken lassen!

Der Brunnen hat bereits bei seiner Einweihung am Samstag, 16. Juni im Beisein zahlreicher Gäste volle Bewunderung und Anerkennujng erfahren, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe und auch ein wenig stolz war!

______________________________________________________________________

Das Pfautaubenpaar in Gersfeld in der Rhön

Gersfeld 003Das Pfautaubenpaar auf einer runden Sandsteinsäule
_______________________________________________________________

Und auch das vorausgegangene Zicklein hat seinen Platz eingenommen in einem wunderbaren Garten in Wendelstein und fügt sich dort genauso harmonisch ein!

20170622_144204Es handelt sich dabei um das Gegenstück zum
bereits existierenden Böckchen für liebe Freunde in Wendelstein.

________________________________________________

Der Zeremonienstab für die Johannisloge „Zu den drei Rosen“ in Hamburg ist in Bronze gegossen und auf einem Eichenrundstab montiert. Dieser wurde am 7. März 2027 bei mir abgeholt und nach Hamburg, in die dortige Freimaurerloge „Zu den drei Rosen“ gebracht. Ein sehr schönes und eindrucksvolles Werk!

______________________________________________________________________

Der Brentano-Brunnen in Alzenau / Wasserlos ist wieder instandgesetzt. Ein paar Rowdies hatten hier wohl in ihrem Übermut die Turmsäule erklommen und oben den Gockelhahn abgebrochen. Ein Fuß wurde nachmodelliert und neu gegossen und der zweite noch vorhandene Fuß wieder angeschweißt. Die Skulptur wurde gereinigt, neu patginiert und am 17. November 2016, etwa 14 Jahre nach der Installation der Anlage erneut montiert, sodaß der Brunnen nun wieder komplett ist und in seiner vollen Schöhnheit strahlen kann!

brentano-001_________________________________________________________________________________

Auch mein Kunstwerk, der „Goldene Adler“ für die Adler-Apotheke in Marktbreit hat seinen Platz eingenommen. Es ist ein in Aluminium gegossener und blattvergoldeter Adler. Ein sehr schönes Kunstwerk, bei dem vor allem die Proportionen sehr stimmig sind und außerordentlich gut in das Gesamtensemble passt, wie ich meine!

_______________________________________________________________________________

Vorausgegangen war der Adler-Skulptur noch mein Asklepios-Brunnen vor einer neu gebauten Arztpraxis in Uelzen, den ich am 23. Juli 2016 aufbauen und damit eine Woche vor meiner ersten Knie-OP am 24. Juli einweihen und seiner Bestimmujng übergeben konnte.
Asklepios wurde ja in der griechischen Mythologie als Gott der Heilkunst verehrt und wird meist dargestellt, wie er sich auf einen Stab aufstützt, der von einer Schange umwunden ist, dem so genannten Äskulapstab, das Symbol für die Heilkunst in der Medizin und auch der Pharmazie. 
Der Hahn, die Eule, die Schlange, wie auch die Zypresse waren ihm heilig. So sollten auch diese drei Symbole in Bronze, zusammen mit einem echten Zypressenbäumchen gestaltungsbestimmend in dieses Kunstwerk mit einfliesen. Die Zypresse wurde von mir gestiftet und seitlich neben dem Brunnen dazugepflanzt, hier zu sehen zwischen dem der Säule und dem Hahn.

Asklepio-Brunnen 006____________________________________________________________________-

Mein Kunstwerk „Doppelhelix mit Dionysos und Aphrodite“, ist am 6. Mai 2016 in Wendelstein bei Nürnberg montiert worden. Die Skulptur steht in einem herrlichen Garten auf einem eigens hierfür gestalteten Sandsteinsockel. Ein wirklich schönes Werk, auf das ich sehr stolz bin.

Meine Doppelhelix mit Dionysos und Aphrodite

__________________________________________________________________________

Am 19. April 2016 habe ich mit Freunden mein Schneewittchen in der Fußgängerzone von Hanau montiert. Die Skulptur gehört zum neu gestalteten Märchenpfad der Brüder-Grimm-Stadt, der mit insgesamt 10 Skulpturen durch diese wunderschöne und aufstrebende Stadt führt.

schneewittchen 016Schneewittchen wurde inzwischen in einer kleinen Feier offiziell eingeweiht
und damit seiner Bestimmung übergeben!

_____________________________________________________________________

Dem Schneewittchen vorausgegangen war ein weiteres schönes Kunstwerk, das seit dem 1. Dezember 2015 in einem privaten Garten in Neustadt an der Aisch steht. Mein übergroßes Schneckenhaus mit drei meiner Spatzen obendrauf, die argwöhnisch vom kleinen Dackel der Familie beobachtet werden geradeso, als wollte er sagen: „Na wartet nur einmal und zwitschert noch recht frech, irgendwann werde ich euch schon noch kriegen“!

Obama 001Mein Schneck mit den frechen Spatzen obendrauf und dem kleinen Dackel namens Obama nebendran.
Ein wunderschönes Ensemble, das hevorragend dorthin passt und sich harmonisch in seine neue Umgebung einfügt.

_______________________________________________________________________

Als privaten Auftrag habe ich für Freunde in Uelzen ein Weinbrünnchen gestaltet, das auf der Terrasse ihres Anwesens im Zentrum der Stadt seinen Platz gefunden hat.

Uelzen 036Das Weinbrünnchen mit dem Bocksbeuteljungen und dem Mädchen mit Römer

_____________________________________________________________________

Und für die beiden habe ich fast zur gleichen Zeit noch einen sehr schönen Forstbrunnen geschaffen, der seit dem 17. April 2015 an seinem Platz vor dem eigenen Jagd- und Forsthof in Borg bei Uelzen steht. Gestaltet wurde er in Anlehnung an meinen Ratschbubenbrunnen in Schwarzach, was der ausdrückliche Wunsch des Auftraggebers war. Er wurde am 9. Mai 2015 mit einem sehr schönen Fest eingeweiht, an dem etwa 250 geladene Gäste teilgenommen haben, und damit feierlich seiner Bestimmung übergeben!

Forsstbrunnen Uelzen 034Hier die stolzen Besitzer des schönen Brunnens
vor ihrem Forsthof in Borg bei Uelzen

_________________________________________________________________

Vorher konnte ich den Entenbrunen für Freunde in Bamberg installieren, der seit dem 29. Juli 2014 nun auch an seinem neuen Standort steht. Durch den Einbau eines Unterwasserbeckens hat das Umfeld etwas gelitten, wird aber sehr schnell wieder zuwachsen und sich dann im entsprechenden, dazu passenden Grün präsentieren!

Entenbrunnen 018Der Entenbrunnen in Bamberg, siehe auch unter Brunnen & Großplastik

____________________________________________________________________

Und auch meinen lebensgroßen Esel, den ich in meinem Skulpturenpark stehen hatte, konnte ich nach Nürnberg verkaufen und dort in einem wunderschönen Garten ganz lieber Freunde aufstellen und fest montieren. Er passt hervorragend in das herrliche Ambiente dieser Gartenanlage, worauf nicht nur ich sehr stolz bin, sondern auch die neuen Besitzer, wie man sieht!

Esel und Neustadt 004Die stolzen Besitzer mit Tochter und Enkelsohn

____________________________________________________________________________

Meine Bronzeskulpturen in einem wunderschönen Privatgarten in Emskirchen

____________________________________________________________________________

Und inzwischen konnte auch mein schöner Kärrnerbrunnen in Marktsteft verwirklicht werden, der aus einem Wettbewerb heraus entstand, den ich unter 8 eingeladenen und auch teilnehmenden Kollegen für mich entscheiden konnte. Hinsichtlich einer danach sich neu ergebenen Standortfrage allerdings hat sich die Fertigstellung dann doch um einige Jahre hingezogen. Nun aber steht er an einem Platz, der sogar nach ihm benannt wurde, nämlich am Kärrnerplatz in Marktsteft, der mir sehr gut gefällt und womit ich nun auch zufrieden bin!

Kärrnerbrunnen in MarktsteftDer Kärrnerbrunnen am Kärrnerplatz in Marktsteft

___________________________________________________________________

Aus der nachfolgenden Skulpturengruppe in Obernbreit entwickelte sich die schöne Idee zu einer neuen Skulptur nämlich die, des „Sander Raasers“ vor dem Rathaus in Sand am Main, eine Skulptur, die an die Reisenden in Sachen Korbwaren erinnert, die mit ihren Flechtwaren tagaus, tagein übers Land zogen und an die ich mich noch aus meiner Kindheit in den Hassbergen sehr gut erinnern kann, wo diese von Haus zu Haus zogen und ihre Korbwaren feilboten, sind meine jüngsten und bislang wohl bemerkenswertesten und auch ausdrucksstärksten Arbeiten.

1-raaserDer Sander Raaser, ein Reisender, der seine Flechtwaren auf seinen Reisen dabei hatte
und auf seiner Tour von Haustür zu Haustürr feilbot!

1 Sander Raser 2Der Sander Raaser, eine lebensgroße Bronzeskulptur vor dem Rathaus in Sand am Main.
Hier bei meiner Ansprache während der Einweihungsfeier.

_______________________________________________________________________

vor dem Sander Raaser entstand noch das schöne Kunstwerk  der beiden lebensgroßen „Obernbreiter Hucklkätz“ vor dem Rathaus in Obernbreit, das mit den beiden Symbolfiguren der Marktgemeinde die dort vorherrschende bescheidene Lebensweise der Dorfbewohner zum Ausdruck bringt.

Montage Obernbreit 006Die beiden Huckkätzdamen von Obernbreit in Bronze gegossen,
lebensgroß mit Ziege, vor dem Rathaus in Obernbreit

Diese Arbeit ging hervor aus einem Wettbewerb unter 8 ausgegwählten und hierzu eingeladenen Kollegen, bei dem ich auf den ersten Platz kam und danach auch den Zuschlag erhielt zur Ausführung und Gestaltung!

______________________________________________________________

Unmittelbar vor den Huckelkätzskulpturen entstand aber erst noch mein „Stelzenläufer-Brunnen“ am Marktplatz gleich neben dem Rathaus meiner Heimatgemeinde Schwarzach. Er steht unter dem Motto: „Hindernisse überwinden, Ortsteile verbinen“!

kinderbrunnen
Hier der Mitschnitt meiner Ansprache bei der Einweihungsfeier am 12. Mai 2013

Ein Dankeschön an Herrn Kestler, der meine Ansprache mit den Erläuterungen
mitgeschnitten und als Film auf YouTube eingestellt hat.

__________________________________________________________________________

Meinem schönen „Stelzenläuferbrunnen“ in Schwarzach ging voraus
das „Höpperdenkmal“ vor dem Rathaus in meinem früheren Wohnort Albertshofen

tannegaes2Das Höpperdenkmal
eine lebensgroße Bronzegruppe mit Bäuerin, Ziege und einem vor dem Rathaus abgestellen Gemüsekorb.

_________________________________________________________________________

Mein „Schusterbrunnen“ vor dem Rathaus in Herzogenaurach mit seinen sieben lebensgroßen Bronzefiguren, die das ehrbare Handwerk hier im Städtchen, sowie mit den vier an einem Tau ziehenden Kindern gleichzeitig den Bruderzwist der Dasslers (Puma & Adidas) symbolisieren. Wohl eines meiner bedeutendsten Kunstwerke, die ich bisher geschaffen habe!

Schusterbrunnen HerzogenaurachDer Schusterbrunnen vor dem Rathaus in Herzogenaurach

____________________________________________________________________

Und sehr schön ist auch mein Zünftebrunnen in der Weinbaugemeinde Wallhausen im Nahetal, der die Zünfte der Nachbarschaftshilfe darstellt, die auf eine jahrhunderte alte Tradition zurückgehen.

Brunnen0_01Der Zünftbrunnen in Wallhausen, der auf die Nachbarschafsthilfe hinweist

___________________________________________________________________

Und dann auch mein Schnapsbrennerbrunnen in Höpfingen im Odenwald,
Brunnen der Schnapsbrenner in Höpfingen
der die Tradition des Schnapsbrennens hier im Ort zum Thema hat

All diese Arbeiten, die in den letzten Jahren entstanden sind, gehören wohl zu den eindrucksvollsten Werken, die ich gestalten durfte. Man erkennt hieran sehr schön meine momentan künstlerische Reife, wie ich meine. Natürlich gibt es noch viele weitere Beispiele, die hier alle aufzuzählen und auch vorzustellen, wäre müßig und würde auch den Rahmen dieser Plattform sprengen. Jedenfalls stehen diese Werke meist vor einem Rathaus oder sonst einem exponierten Platz und die Bürgermeister der jeweiligen Gemeinden äußern sich stolz dazu, dass diese Kunstwerke zu den meist fotografierten Objekten ihrer Gemeinden gehören, ist doch auch schön!

____________________________________________________________________

Auch mein Weinbrunnen in Hörsten ist ein wunderbares Beispiel für die typischen und ortsbezogenen Ereignisse, die ich gerne in meine Brunnen und künstlerischen Arbeiten mit einliesen lasse und dann auch so darstelle.

brentano-004„Das nenn ich Wein, Gott hab ihn selig den hochgelobten Stein“. . .

. . . soll der Gesandte des spanischen Königs ausgrufen haben, als er den Wein aus dem Fass des Abtes von Seligenstadt probiert hatte, der hier in Hörstein in der Weinlage Stein herangereift war! Hier dargestellt, wie ihm der Abt den Kelch mit dem Wein aus seinem eigenen Fass reicht.

_____________________________________________________________________________________

Mein wunderschöner „Ratschbuben-Brunnen“ in meiner Heimatgemeinde Schwarzach, schräg gegenüber der Benediktiner-Abtei in Mnsterschwarzach. Eine Wettbewerbsarbeit, die ich für mich entscheiden konnte und die auf die sich in der Nähe befindlichen Schulen ebenso Bezug nimmt, wie auf das Kloster nebenan.

Zwei Lausbuben, mit ihren „Karfreitagsratschen“

______________________________________________________________________________________

Der wunderschöne Grabstein für meinen verstorbenen Freund Rainer Fritsch
mit meinem auferstandenen Christus, im Sommeracher Friedhof.

fritsch 001Nach Aussage vieler Bürger wohl eine der schönsten Grabgestaltungen im gesamten Friedhof.

__________________________________________________________________________________

Meine derzeitigen Arbeiten

1. Derzeit arbeite ich an einer neuen Skulptur für unseren eigenen Skulpturenpark. Es wird eine abfliegende Wildgans, die in Bronze gegossen auf einem Sandsteinsockel am rechten Seeufer ihren Platz einnehmen soll. Sie wird so gestaltet, dass es ausseiht, als würde ste gerade abheben um über unseren See hinwegzufliegen.Und danach möchte ich noch für das linke Seeufer eine Rohrdommel gestalten, die in einem geschmiedeten Röhricht steckt, auf der linken Seite unseres Sees, der Wildgans genau gegenüber.

2. Dann liegt mir eine ganz interessante Anfrage vor, vom Brieftauben-Club in Würzburg, die sich eine Skulptur von mir wünschen, für ihr Vereinsgelände am Zeller Tor in Würzburgs Stadtmitte, wo bereits ein historischer Stein vorhanden ist, auf dem die Tauben platziert werden sollen. Hier haben die Stadt, wie auch das Denkmalamt bereits grünes Licht gegeben und es wird wohl eine meiner nächsten Arbeiten werden!

3. Desweiteren habe ich eine interessante Anfrage für einen neuen Brunnen in einer kleinen Stadt am Rande des Westerwaldes.Dabei geht es um einen Brunnen in Form eines Bilderrätsels, aus dem hervorgeht, dass der damalige Nazi-Schriftleiter H.G. ein Esel sei, was natürlich Folgen hatte. Aber eine schöne Idee, den Widerstandskämpfern von damals heute ein solch schönes hintergründiges Denkmal zu setzen, in Form eines Brunnens! Hierzu muss ich jetzt allerdings als erstes ein kleines Modell erstellen.

4. Und es liegt mir eine Einladung vor zu einem neuen Brunnenwettbewerb in einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Markt Erlbach, wo ich schon einen Brunnen und auch ein größeres dreiteiliges Kunstwerk stehen habe. Die Einladung habe ich angenommen und warte nun auf die Ausschreibungsunterlagen hierzu, seitens der Direktion für Ländliche Entwicklung in Ansbach!

5. Desweiteren wurde ich von der Stadt Hanau eingeladen zu einem neuen Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung eines Denkmals für den Bildhauer August Gaul, an dem ich mch auch beteiligen werde

6. Mein neues Buch „Wenn der Sauerampfer blüht“ ist fertig und geht in Kürze in den Druck gehen. Die Korrekturen sind eingepflegt und die Bilder dazu werden derzeit noch ein klein wenig überarbeitet. In den nächsten zwei bis drei  Monaten denke ich, wird es wohl so weit sein.  img573

7. Die Modelle zu meinem Fischotter-Pärchen sind in Bronze gegossen! Als nächstes sollen sie nun  in Lebensgröße modelliert und danach gleich in Bronze gegossen werden,  zumal mir hierzu bereits konkrete Anfragen seitens diverser Interessenten vorliegen. Sie sollen zunächst einen größeren Flussstein hier in meinem Skulpturenpark zieren, nur muss ich jetzt erst einmal die vielen anderen Anfragen und auch festen Aufträge auf die Reihe bringen.Fischotteer-Päärchen 0068. Und ich möchte baldmöglichst eine neue Skulptur schaffen, von einer in sich ruhenden und schlafenden Katze, die ich bei meinem vorletzten Segeltörn auf den Britisch Virgin Islands (BVI) in der Karibik gesehen und auch gleich einmal skizziert habe. Ein Foto existiert ebenfalls. Sie ist so schön, dass man meinen könnte, sie hätte sich für mich als Modell so hingeschmiegt. Das Bild kann durch Anklicken vergrößert werden. Ich denke, dass daraus eine besonders schöne Bronze werden könnte.BVI 2014 2049. Außerdem habe ich derzeit neben den vielen Anfragen und auch Aufträgen noch so schöne Ideen in künstlerischer Hinsicht, die ich ebenfalls so bald wie nur irgendwie möglich in Angriff nehmen und auch umsetzen möchte, denn wir werden alle nicht jünger und die Zeit drängt langsam schon ein wenig!

Es gibt also einiges zu tun, wenn alles so läuft, wie es momentan aussieht und auch von meiner Seite her angedacht ist – schaun wir mal.

__________________________________________________________________________

Über meine privaten Aktivitäten informiere künftig ausführlich auf der Seite meiner Hobbies, anzuklicken oben in der Kopfleiste oder direkt hier über diesen Link.

 Segeln, Jagen und Fischen

Hier werden meine außerberuflichen Tätigkeiten aktuell eingepflegt, die gerade für die Mitglieder meines Freundes- und Kulturkreises von Interesse sein könnten, denn es gibt immer wieder Möglichkeiten, sich bei Interesse hier und da aktiv mit einzuklinken, worüber ich mich immer freue, sei es beim Segeln, der Jagd oder auch nur dem Angeln hier bei mir am See!

Viel Spaß vor allem auch bei der Durchsicht dieser Seiten.

Weiter zur nächsten Seite „Meine Lebenslinie“